Die Ensembles 2018: New York Polyphony (US) // Bliss (CH)

Für erlesene Vokalmusik des 16. Jahrhunderts wird auch bei a cappella 2018 gesorgt sein. Und dafür fliegen wir sogar extra Gäste aus den USA ein:

Die vier Sänger von New York Polyphony gehören zu den handverlesenen Experten aus der Neuen Welt für diesen Bereich des A-cappella-Spektrums, aber sind auch der Moderne sehr zugewandt. Entsprechend gespannt dürfen wir auf ihr Konzert "Passion" sein, denn hier werden einige Kleinode der frankoflämischen und spanischen Renaissance mit zeitgenössischer Kompositionskunst aus Großbritannien und Estland verknüpft.

 

Hörbeispiel bei YouTube: ein "Kyrie" von William Byrd

 

New York Polyphony

Foto: Chris Owyoung

 

 

Oder ist Ihnen eher nach etwas A-cappella-Action zu Mute? Auch das ist kein Problem: Zum nächsten Festival haben wir nämlich endlich einmal Bliss aus der Schweiz zu Gast! Diese fünf Kerle sind ein vokales Pop-Comedy-Entertainment-Paket, das sich hören und sehen lassen kann. Neben einem Familienkonzert mit Ausschnitten ihrer Erfolgsshow "Tell’s Angels" präsentieren sie uns ihr neues Programm "Mannschaft".

 

Hier der Trailer zu "Mannschaft" bei YouTube.

 

Bliss

Foto: Bliss